DIE GESCHICHTE VON LA DRAGONNIÈRE 

30 Jahre im Dienst der Urlauber

Alles begann 1986, als Gustave Groebli einen Traum hatte: Er wollte auf einer früheren Weinanbaufläche, rund 5 km von der südfranzösischen Mittelmeerküste entfernt, einen einzigartigen Campingplatz eröffnen: ein Paradies für Familien und Freunde, ein Ort des Beisammensein. Alles sollte darauf ausgerichtet sein, den Urlaubern das Leben so angenehm wie möglich zu machen und ihnen eine Vielzahl von Aktivitäten, Animationen und Dienstleistungen vor Ort anzubieten. Von Anfang an legte Gustave Groebli viel Wert auf ein gutes Verhältnis zwischen Campingplatz-Mitarbeitern und Urlaubern.

 

Und woher kommt der Name Dragonnière? Der erste Wohnwagen, der auf dem neuen Campingplatz stand, war einer der Marke „Dragoner“. Dieser Caravan war Namensgeber der Domaine de la Dragonnière.

 

Vom Campingplatz zum Ferienpark

1995 übernahm Karl von seinem Vater Gustave den Betrieb und führte dessen innovative Ideen fort. Zahlreiche Investitionen tragen noch heute dazu bei, stets intensiver auf die Bedürfnisse der Urlauber einzugehen. Diese Entwicklungen gehen Hand in Hand mit einem starken Umweltbewusstsein, für das der Campingplatz mit dem Gütesiegel „La Clef Verte“ (Grüner Schlüssel) ausgezeichnet wurde. Eine fantastische Anerkennung der Umweltbemühungen von La Dragonnière.

 

Die Angliederung an die Sunêlia-Gruppe im Jahr 2006 bot dem Campingplatz neue Perspektiven. Man profitiert von der Erfahrung der Gruppe, die viel Wert auf Qualität legt. 2011 eröffnete der Campingplatz La Dragonnière seine erste Luxus-Unterkunft und entwickelte sich weiter zu einem hochwertigen Ferienpark. Im Jahr 2013 wurde das Feriendorf mit dem 5. Stern ausgezeichnet.

 

2017 übernahm Thomas die Zügel des Campingdorfs – mit derselben Leidenschaft wie sein Onkel und sein Großvater vor ihm. Ihnen gemeinsam ist die Vision eines Campingplatzes mit geselliger Atmosphäre und einer spürbaren Nähe zu den Urlaubern.

 

La Dragonnière – das ist unsere gemeinsame Geschichte, der jedes Jahr ein neues Kapitel hinzugefügt wird:

 

* Das der Verliebten, die sich hier kennengelernt haben, seitdem unzertrennlich sind und nun mit ihren Kindern jedes Jahr wiederkommen.
* Das der Großeltern, die schon früher auf dem Campingplatz waren und ihre Freude am Campen an die Enkel weitergeben.
* Das der Jugendlichen, die sich jeden Sommer im Feriendorf verabreden und gemeinsam erwachsen werden.
* Das der Familien, die sich mit den Campingplatz-Nachbarn angefreundet haben und jedes Jahr dieselbe Unterkunft beziehen.
* Das von Denis und Isabelle, Restaurantbesitzer aus Nordfrankreich und treue Gäste, die nun schon seit vielen Jahren das Restaurant La Terrasse auf dem Campingplatz führen.

* Das der wiederkehrenden Gäste, die zurückkommen, nachdem sie woanders Urlaub gemacht haben, und die sich für die neuen Einrichtungen und Angebote des Feriendorfes begeistern.

 

 

Danke, dass Sie gemeinsam mit uns diese Geschichte weiterschreiben und neue Kapitel hinzufügen!